Die Kraft der Gemeinschaft

Wir leben in unglaublich anspruchsvollen Zeiten.

Wir stehen vor riesigen Problemen und Herausforderungen. Es sind Schwierigkeiten ganz persönlicher Natur oder globalen Ursprungs und oft trifft beides zu.

Wenn man sich mit allem konfrontiert sieht, wie sich dieser Berg von Problemen vor einem auftürmt, kann man schnell den Mut verlieren. Wie soll ich das nur alleine schaffen?

Das, was in diesen Momenten am wichtigsten ist, ist dass du und ich erkennen und dass wir spüren, dass wir nicht alleine sind.

Als der Krieg in der Ukraine losging hat mich das stark getroffen. Ich habe von Nachrichten gehört die empfahlen, dass man sich Lebensmittelvorräte zulegen sollte, nur für alle Fälle. Ja, aber um Gottes Willen für wie lange denn? Für 2 Wochen? 2 Monate oder 2 Jahre? Wenn ich in meinen Körper gespürt habe, war da so viel Unruhe, Angst, Druck auf der Brust, Verspannungen.
Das einzige, was mich in diesen Momenten entspannt hat, was mich tief durchatmen ließ war, wenn ich an meine Familie und Freunde gedacht habe.
Ich bin nicht alleine.
Es geht nicht nur mir so.
Ich weiß, dass ich mich auf meine Herzensmenschen verlassen kann und wir aufeinander schauen und Acht geben.

Die Erkenntnis war klar: wir müssen diese ganz Last nicht alleine tragen. Wir sind umgeben von wundervollen Menschen, von unserer Familie, von unseren Freunden.

Ich kann euch nur dazu einladen euren Blick zu erweitern und zu erkennen wie viel Unterstützung ihr habt und diese auch zuzulassen.
Die Zeiten der Einzelkämpfer ist vorbei.
„Wir ziehen den Karren gemeinsam aus dem Dreck“, wie es so schön heißt und keiner wird vergessen.

Meditationen in der Gruppe

Eine Möglichkeit die Kraft der Gruppe zu spüren und sich helfen zu lassen, sind gemeinsame Meditationsabende.
Ich habe mich dazu entschlossen monatlich einen Abend anzubieten, wo wir gemeinsam mit unseren Ängsten und Unsicherheiten arbeiten können. Ihr bekommt Tools von mir gezeigt, die ihr in eurem Alltag anwenden könnt und die euch hoffentlich in diesen stürmischen Zeiten unterstützen.

Am Freitag den 03.06.2022 um 18:30 geht es los.

Wir treffen uns im Raum „Kolibri“ in der Kochgasse 373 in Landsberg

Das Thema dieses Abends wird das Ho‘oponopono sein, eine hawaiianische Vergebungsmethode, die uns dabei unterstützen kann alten Schmerz aus unserem System zu lösen. Ich werde euch zu Beginn in die wichtigsten Grundlagen einweisen und dann werden wir diese Methode gleich praktisch anwenden.

Es ist jeder herzlich eingeladen, der Interesse daran hat, mit sich zu arbeiten und sich von Altlasten zu befreien.
Weitere Informationen gibt es auf meiner Homepage unter „Veranstaltungen“.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne direkt bei mir melden.

Herzliche Grüße

Eure Tatjana

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.